Mutter zeigt Sohn (11) an - wegen Fußball-Stickern

+
Der Elfjährige hatte in der Schule mit seinen geklauten Fußball-Bildern geprahlt.

Aschaffenburg - Eine 35-jährige Mutter hat ihrem elfjährigen Sohn einen Denkzettel verpassen wollen: Sie zeigte ihn bei der Polizei an, nachdem er Fußball-Klebebildchen geklaut hatte.

Eine Mutter hat ihren elfjährigen Sohn wegen Ladendiebstahls angezeigt, weil er Fußball-Klebebildchen im Aschaffenburger Hauptbahnhof geklaut hatte. Die 35-Jährige habe damit ihrem Sohn einen Denkzettel verpassen wollen, teilte die Bundespolizei am Dienstag mit.

Der Bub hatte die Sticker in einer Buchhandlung mitgehen lassen und damit in der Schule vor anderen Kindern geprahlt. Eine Lehrerin informierte die Mutter. Die Frau habe zwar gewusst, dass der Elfjährige strafunmündig ist. Die Anzeige sowie die tadelnden Worte der Beamten sollten jedoch als Erziehungsmaßnahme dienen, hieß es. Der Bub habe sich inzwischen brav entschuldigt und Besserung versprochen, so die Polizei.

dpa/lby

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare