300 000 Euro: LKA schnappt Geldfälscher

+
Falschgeld im Nennwert von 300 000 Euro hat das Bayerische Landeskriminalamt (LKA) in Schweinfurt sichergestellt und sechs Männer festgenommen.

München/Schweinfurt - 300 000 Euro Falschgeld hat das Bayerische Landeskriminalamt (LKA) in Schweinfurt sichergestellt und sechs Männer festgenommen.

Wie das LKA am Mittwoch in München mitteilte, war die Gruppe bereits am vergangenen Donnerstag bei der Falschgeldübergabe ertappt und festgenommen worden. Gegen die Männer im Alter von 27- bis 53 Jahren erging Haftbefehl - sie wurden in verschiedenen Haftanstalten untergebracht.

Die mutmaßlichen Falschgeldhändler stammen aus Kamerun, Aserbaidschan und Bulgarien. Sie seien seit knapp einem Jahr von den Ermittlern beschattet worden, hieß es von der LKA. Drei der Männer sollen die Euro-Blüten aus Bulgarien nach Deutschland gebracht und von hier aus Kontakt zu Mittelsmännern aufgenommen haben. Sie sollen versucht haben, gefälschte 200 Euro-Banknoten in Umlauf zu bringen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare