Ex-Bundespräsident Köhler kauft Ferienhaus im Chiemgau

Unterwössen - Ex-Bundespräsident Horst Köhler (68) zieht es nach Oberbayern - genauer gesagt nach Unterwössen im schönen Chiemgau.

Das 2010 spektakulär zurückgetretene Staatsoberhaupt hat sich in der Feriengemeinde am Alpenrand ein Haus gekauft. “Nach einigen Umbauten könnte es im kommenden Frühjahr bezugsfertig sein“, sagte Bürgermeister Hans Haslreiter (CSU) am Freitag und bestätigte einen Bericht vom selben Tag in der “Bild“-Zeitung.

Nicht nur das frühere Staatsoberhaupt Köhler zieht es nach Oberbayern. Auch Ex-Bundespräsident Richard von Weizsäcker hat nahe Bad Tölz ein Ferienhaus, in das er sich schon im Amt gerne zurückzog. Und Alt-Bundespräsident Roman Herzog besaß zumindest zeitweise eine Eigentumswohnung in Dachau.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare