Fahrt zum Schlachter: Schweine seilen sich ab

+
Sieben Schlachtschweinen wurde bei einem Unfall eine kurze Gnadenfrist gewährt.

Train - Ein Bauer hat am Donnerstagmorgen auf dem Weg zum Schlachter seinen Anhänger verloren. Der Inhalt des Transporters konnte sich nur kurzfristig über diese Gnadenfrist freuen.

Sieben Schlachtschweine haben am Mittwoch eine unverhoffte Gnadenfrist erhalten. Auf dem Weg zum Schlachthof löste sich auf der Autobahn 93 bei Train im Landkreis Kelheim der Viehanhänger eines 55-jährigen Landwirts von der Kupplung des Autos.

Der Anhänger kam von der Straße ab, die Deichsel bohrte sich ins Erdreich und die sieben Schweine wurden auf die Straße geschleudert. Feuerwehrleute konnten die Tiere zusammentreiben und bauten ihnen eine behelfsmäßige Umzäunung. Dort warteten die bei dem Unfall unverletzten Schweine freidlich auf ihren Abtransport zum Schlachthof. Am Viehanhänger entstand nach Polizeiangaben vom Donnerstag ein Schaden von etwa 2500 Euro.

lby

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare