Falscher ICE: Gesuchter trifft auf Polizei

Aschaffenburg - Kleiner Fehler, große Wirkung: Weil ein von der Polizei gesuchter Mann in den falschen ICE einstieg, ist er den Gesetzeshütern in die Arme gelaufen.

Der 45 Jahre alte Mann verwechselte in Frankfurt/Main den ICE und fuhr in Richtung München anstatt wie geplant nach Hamburg. Weil der Mann keinen Fahrschein hatte, rief ein Zugbegleiter am Mittwoch in Aschaffenburg die Bundespolizei. Die stellte fest, dass der 45-Jährige polizeilich gesucht wurde, teilte die Polizei in Würzburg am Donnerstag mit.

Der Mann musste wegen eines Diebstahls noch 13 Tage Haft verbüßen - in der Aschaffenburger Justizvollzugsanstalt. Von dort aus darf er in zwei Wochen seine Reise fortsetzen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare