Falscher Polizist: Kostüm ist zu echt - Strafanzeige 

Abensberg - Faschingsnarren wollen mit ihren Kostümen den Orignalen möglichst nahe kommen. Doch manchmal kann ein Vekleidung auch zu echt sein - so wie bei einem falschen Polizisten aus Kelheim.  

Ein allzu echtes Polizistenkostüm hat einem 26-Jährigen aus Siegenburg (Landkreis Kelheim) eine Strafanzeige eingebracht. Der Mann hatte sich nach Polizeiangaben vom Montag beim Faschingstreiben in Abensberg als Ordnungshüter unter die Narren gemischt. Weil den echten Beamten dieser Kollege nicht bekannt war, kontrollierten sie den 26-Jährigen. Dabei stellte sich heraus, dass die Abzeichen zwar echt waren, der Mann aber keineswegs Polizist ist.

Originell und sexy: Faschings-Kostüme für 2012 für Frauen

Originell und sexy: Faschings-Kostüme 2012 für Frauen

Gegen den falschen Polizisten wird nun wegen Missbrauchs von Titeln, Berufsbezeichnungen und Abzeichen ermittelt. Woher der Mann, der bereits am vergangenen Donnerstag aufgegriffen worden war, die Abzeichen hatte, sei noch unklar, sagte ein Polizeisprecher in Kelheim.

dpa

Rubriklistenbild: © Symbolbild

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare