Kind war auf der Toilette

Familie vergisst Tochter (5) an Autobahn-Raststätte

Herrieden - Fünf Kinder im Auto - da verlor ein Familienvater den Überblick. Er vergaß seine fünfjährige Tochter an einer Raststätte.

Auf dem Weg vom Urlaub nach Hause ins Saarland hat eine Großfamilie an einer Autobahnraststätte im mittelfränkischen Herrieden ihre fünf Jahre alte Tochter vergessen. Das sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Zuerst hatte der Bayerische Rundfunk über den Fall berichtet. 

Bei einer Rast auf dem Autohof im Kreis Ansbach gingen laut dem Bericht alle fünf Kinder zur Toilette. Der Vater tankte derweil und fuhr kurze Zeit später weiter - ohne das Mädchen. Die Pächterin der Tankstelle entdeckte das Kind und rief die Polizei. Nach etwa 20 Minuten waren sowohl eine Streife da, als auch die Familie, die inzwischen festgestellt hatte, dass die Fünfjährige fehlte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare