Familiendrama knapp verhindert

Feucht/Nürnberg - Das Einschreiten eines Bekannten hat in Feucht (Landkreis Nürnberger Land) ein Familiendrama verhindert. Ein Mann drohte, seine Frau umzubringen. Was genau passiert ist:

Dort hatte ein 39-Jähriger seine Partnerin zu Boden geschlagen, gewürgt und damit gedroht, sie umzubringen. Wie das mittelfränkische Polizeipräsidium am Freitag mitteilte, war der Mann am Donnerstag nach einem Streit beim Abendessen zunächst auf die 14-jährige Tochter seiner Lebensgefährtin losgegangen.

Als die Mutter schützend dazwischen ging, wurde die 34-Jährige selbst zum Ziel der Attacken. Ein Gast kam ihr zur Hilfe, so dass die Frau mit Gesichts- und Kopfverletzungen, Quetschungen, Prellungen und Würgemalen in eine Nachbarwohnung flüchten konnte.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare