Fehlalarm: Feuerwehr als Weckdienst

Marktredwitz - Ein ganz schönes Aufgebot war das in Marktredwitz: Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst. Alles wegen eines Schlafenden.

Aus Angst um ihren Freund hat eine junge Frau im oberfränkischen Marktredwitz die Feuerwehr alarmiert. Die 23-Jährige sollte ihren vier Jahre älteren Bekannten wecken.

Wie vereinbart ging sie zu dessen Wohnung. Der Versuch, die Tür zu öffnen, scheiterte, weil der Schlüssel von innen steckte, berichtete die Polizei. Auch auf mehrmaliges Läuten und Klopfen reagierte der 27-Jährige nicht. Deshalb rief sie Polizei, Feuerwehr und Rettungsdienst.

Als die Männer die Wohnungstür geöffnet hatten, gaben sie schnell Entwarnung: Der junge Mann hatte das Läuten und Klopfen nicht gehört, weil er friedlich mit Ohrstöpseln schlief.

dpa

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare