Fehlalarm: 40 Menschen aus Haus gebracht

Pegnitz - Eine vermeintliche Gasexplosion hat in der Nacht zum Montag ein Großaufgebot von Rettungskräften auf den Plan gerufen.

40 Menschen wurden aus dem Schlaf gerissen und aus einem Mehrfamilienhaus im oberfränkischen Pegnitz (Kreis Bayreuth) gebracht, wie die Polizei in Bayreuth am Montagmorgen mitteilte. Alarmiert von angeblichem Gasgeruch und lauten Geräuschen hatten Bewohner des Mehrfamilienhauses die Feuerwehr gerufen. “Vermutlich hat es nur eine harmlose Verpuffung im Abgassystem gegeben“, sagte ein Polizeisprecher. Nach rund zwei Stunden gab die Feuerwehr Entwarnung, die Bewohner konnten in ihre Betten zurückkehren.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare