Raser in Nürnberg geblitzt

Ferrari rast mit Tempo 155 durch die Stadt

Nürnberg - Drei mal schneller als erlaubt, war ein Raser am Wochenende in Nürnberg unterwegs. Statt den erlaubten 50 Stundenkilometer wurde er mit Tempo 155 geblitzt.

Mehr als dreimal schneller als die Polizei erlaubt: Der Fahrer eines Ferrari ist in Nürnberg mit Tempo 155 statt den erlaubten 50 Stundenkilometern geblitzt worden. Von knapp 400 Fahrzeugen, die der Nürnberger Polizei am Wochenende bei einer Schwerpunkt-Radarkontrolle ins Netz gingen, war der Ferrari mit Abstand am schnellsten unterwegs. Statt eines Preisgeldes muss der Raser mit vier Punkten in Flensburg, einem Fahrverbot von drei Monaten und einer Geldstrafe in Höhe von 1360 Euro rechnen. Die Polizei hatte auch eine gute Nachricht: Weit mehr als 18 000 Fahrzeuge wurden mit passender Geschwindigkeit gemessen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare