Feuer in Altenheim: 85-Jährige schwer verletzt

Fürth/Nürnberg - In einem Altenheim in Fürth ist am Freitag ein Feuer ausgebrochen - eine 85-Jährige erlitt dabei eine schwere Rauchvergiftung. Das Zimmer, in dem die Frau lebte, brannte komplett aus.

Rettungskräfte fanden die Frau, als sie in ihrem Zimmer auf dem Boden lag. Der Raum brannte komplett aus. Die Ermittler gehen davon aus, dass das Feuer in den Morgenstunden in diesem Zimmer ausgebrochen war. Die Ursache sei jedoch noch unklar, teilte die Polizei in Nürnberg mit.

Ein 81 Jahre alter Mann, der das Zimmer nebenan bewohnt, kam ebenfalls wegen einer Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Zwei 26 und 27 Jahre alte Pflegerinnen erlitten leichte Blessuren.

Ein großer Teil des ersten Stockwerks ist nach dem Feuer derzeit nicht bewohnbar, weil sich Ruß abgelagert hat. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf rund 100.000 Euro.

Schwere Brände in Altenheimen hatten in den vergangenen Monaten in Franken für Aufsehen gesorgt. Im Dezember starben fünf Menschen wegen eines Feuers in einer Pflegeeinrichtung in Würzburg. Eine 100 Jahre alte Frau kam wenige Tage später in einem Nürnberger Altenheim in den Flammen um.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

München - Für die weitere künstliche Ernährung seines unheilbar kranken und dementen Vaters bekommt ein Sohn keinen Schmerzensgeld. Die Klage wurde …
Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare