Feuer in Hochhaus - Brandstiftung möglich

Neuburg - Beim Brand eines Hochhauses in Neuburg an der Donau gehen die Ermittler von Brandstiftung aus. Das Feuer verursacht einen Schaden von mehrer tausend Euro.

Das Feuer im Keller eines Hochhauses in Neuburg an der Donau geht wahrscheinlich auf Brandstiftung zurück. Das Gebäude mit seinen fast 120 Bewohnern hatte wegen der starken Rauchentwicklung vorübergehend evakuiert werden müssen. 31 Menschen erlitten Rauchvergiftungen. Von ihnen mussten vier Erwachsene und zwei Kinder im Krankenhaus behandelt werden, wie die Polizei am Freitag mitteilte.

Sie konnten die Klinik aber inzwischen verlassen. Alle Bewohner sind mittlerweile in ihre Räume zurückgekehrt. Der Schaden beträgt nach ersten Schätzungen rund 25 000 Euro. Das Feuer war am Donnerstag in einem von außen zugänglichen Papiercontainer entstanden. Die Kripo geht von fahrlässiger oder gar vorsätzlicher Brandstiftung aus.

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare