Fast 200 Einsatzkräfte vor Ort

Feuer in Gasthof richtet hohen Schaden an

+
Großbrand in Oberau

Oberau - Bei einem Vollbrand in einer Gaststätte in Oberau am Sonntagnachmittag ist hoher Schaden entstanden. Fast 200 Einsatzkräfte waren vor Ort.

Das Gebäude stand am Sonntagnachmittag in Brand und konnte erst zum Abend gelöscht werden, wie die Polizei in Rosenheim mitteilte. Einer von den sieben Bewohnern im Haus hatte Geräusche bemerkt. Als er nachsah, stellte er fest, dass der obere Bereich des Hauses bereits verraucht war. Alle sieben Personen verließen sofort das Haus und wurden durch den Brand glücklicherweise nicht verletzt.

Das Wirtshaus wird zurzeit umgebaut

Das Wirtshaus im Berchtesgadener Ortsteil Oberau wird derzeit umgebaut, Gäste waren nicht im Gebäude. Die Brandursache ist noch unbekannt.

Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrkräfte und der Polizei stand bereits eine weit sichtbare Rauchsäule über dem Haus und Flammen waren sichtbar. Die eingesetzten Feuerwehren aus Berchtesgaden, Oberau, Maria Gern, Marktschellenberg, Schönau am Königssee und dem benachbarten österreichischen Bad Dürnberg und Hallein waren mit 183 Einsatzkräften und 25 Einsatzfahrzeugen im Einsatz. Das Kriseninterventionsteam des Roten Kreuzes hat sich um die Betreuung der Bewohner gekümmert. Weiter waren noch vier Rettungsfahrzeuge vom Roten Kreuz und ein Notarzt sowie das THW mit drei Mann vor Ort. Die Polizei war mit sechs Beamten ebenfalls am Einsatzort.

Gasthof in Flammen

Gasthof in Flammen

Die genaue Schadenshöhe kann noch nicht beziffert werden, beläuft sich jedoch auf mehrere hunderttausend Euro. Über die Brandursache ist derzeit noch nichts bekannt. Die Ermittlungen wurden durch die Kriminalpolizei Traunstein übernommen.

mm

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare