Feuer im Haus - Kleinkinder schlagen Alarm

Neu-Ulm - Ein zwei und drei Jahre altes Geschwisterpaar hat in einem Wohnhaus ein Feuer bemerkt und sofort Alarm geschlagen. Ohne die beiden hätte der Brand womöglich ein schlimmes Ende gehabt.

Zwei Kleinkindern ist es zu verdanken, dass ein Brand in einem Mehrfamilienhaus in Neu-Ulm glimpflich verlaufen ist. Während die Eltern im Keller aufräumten, bemerkten die zweijährige Tochter und der dreijährige Sohn Rauch in der Wohnung. Die Kinder rannten sofort in den Keller und schlugen Alarm, teilte die Polizei in Kempten am Dienstag mit. Das Ehepaar verständigte die Feuerwehr und brachte die Familie in Sicherheit. Den Angaben zufolge war vermutlich wegen eines technischen Defekts ein Computer im Wohnzimmer in Brand geraten. Das Feuer hatte bereits auf die Gardinen übergegriffen. Verletzt wurde bei dem Vorfall am Montag niemand. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf bis zu 10 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare