Ein Feuer und ein Toter

Schwabach - Ein Mann aus Schwabach hat vermutlich sein eigenes Haus in Brand gesetzt. Anschließend beging wohl derselbe Mann eine noch größere Verzweiflungstat.

Laut Polizei zündete jemand am Mittwochabend das Haus des 57-Jährigen an - vermutlich er selbst. Noch am selben Abend beging in der Nähe des Brandortes ein Mann an einer Bahnstrecke Selbstmord. Auch dabei handelt es sich wahrscheinlich um den Eigentümer des Hauses. Die Identität des Mannes müsse aber noch durch eine Obduktion geklärt werden.

Einzelheiten zum Selbstmord nannte die Polizei nicht. Bei dem Brand war ein Sachschaden von 250.000 Euro entstanden. Drei Feuerwehrmänner verletzten sich während der Löscharbeiten leicht, einer musste im Krankenhaus behandelt werden. Die Feuerwehr konnte ein Übergreifen der Flammen auf angrenzende Reihenhäuser verhindern.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare