Feuer in Wohnhaus - 250.000 Euro Schaden

Falkenfels - Ein Feuer in einem Wohnhaus im niederbayerischen Falkenfels hat in der Nacht zu Donnerstag einen Schaden von rund 250.000 Euro verursacht. Die Mutter der Familie hatte den Brand entdeckt.

Ein 49 Jahre alter Familienvater erlitt eine Rauchvergiftung, wie die Polizei in Straubing mitteilte. Seine Ehefrau hatte das Feuer gegen 1 Uhr in der Nähe des Heizraumes entdeckt und weckte sofort ihren Mann und die beiden Töchter. Sie konnten noch selbst aus dem brennenden Haus fliehen. Das Feuer konnte sich bis hoch zum Dachstuhl ausbreiten, bevor es der Feuerwehr gelang, es zu löschen. Die Brandursache war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare