Feuerwehr als Gratis-Schlüsseldienst

Fürth - Weil er sich aus der Wohnung ausgeschlossen hatte, hat ein 26-Jähriger in Fürth kurzerhand Polizei und Feuerwehr alarmiert.

Wie die Polizei am Freitag berichtete, rief der Mann am Mittwoch bei der Leitstelle an und erzählte, dass er nicht mehr in seine Wohnung komme und in seiner Küche noch die Herdplatte eingeschaltet sei. Umgehend fuhren mehrere Polizeistreifen und ein Löschzug der Berufsfeuerwehr zu dem Haus, wo der 26-Jährige bereits wartete. Als die Helfer sich an die Arbeit machen wollten, gab der Bewohner unumwunden zu, dass er den eingeschalteten Herd nur erfunden habe, damit er mit Hilfe der Feuerwehr wieder in die Wohnung komme. Auf den Mann kommen nun ein Ermittlungsverfahren wegen Missbrauchs des Notrufes und möglicherweise die Kosten für den Einsatz zu.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare