Feuerwehr-Mann stirbt bei Übung

Ronsberg/Kempten - Ein erfahrener Feuerwehr-Mann kommt bei einer Brandschutzübung in Ronsberg im Unterallgäu ums Leben. Er stirbt vor den Augen seiner Kollegen. Was passiert ist:

Bei einer Brandschutzübung auf einem Firmengelände in Ronsberg im Ostallgäu ist ein Feuerwehrmann tödlich verletzt worden. Der 34-Jährige stürzte von einem 16 Meter hohen Dach, teilte die Polizei am Dienstag mit. Bei der Übung wurde der Brand einer Silohalle simuliert, der von den Einsatzkräften von zwei danebenliegenden Gebäuden gelöscht werden sollte. Der 34-Jährige, der als erfahrener Feuerwehrmann galt, stieg mit einem Kollegen als Erster auf das Dach einer Lagerhalle, um dort einen Schlauch anzubringen. Nach Zeugenaussagen stürzte er bei einer Rückwärtsbewegung über die kniehohe Einfassung des Dachs in die Tiefe. Der Familienvater erlag noch am Unfallort seinen schweren Verletzungen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare