"Finger ab?"

Sprachproblem bei Notruf führt zu Rettungseinsatz

Ergoldsbach - Es klang nach einer schweren Verletzung, doch der Grund für einen Notruf in der Notrufzentrale in Straubing war ein ganz anderer.

Wegen eines technischen Problems mit dem Handy wählte ein Asylbewerber aus Ergoldsbach (Kreis Landshut) am Mittwoch die Nummer der Notrufzentrale in Straubing. Aus dem gebrochenen Deutsch des 27 Jahre alten Mannes hörte der Beamte „Finger ab“ heraus und schickte den Rettungsdienst zu der Asylbewerberunterkunft. Dort stellte sich heraus, dass der Mann sein Handy nicht mehr entsperren konnte und fürchtete, mit seinen Fingern stimme etwas nicht. Die Retter beruhigten den Mann und verwiesen ihn an den Handyservice.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare