Koch erschlägt Opa mit Fleischklopfer

Nürnberg - Ein 37 Jahre alter Koch aus Nürnberg, soll mit einem Fleischklopfer seinen eigenen Großvater erschlagen haben. Der Mann steht nun vor Gericht.

Der 37-Jährige muss sich von diesem Dienstag an (4. Mai) vor einer Strafkammer des Landgerichts Nürnberg-Fürth verantworten. Die Staatsanwaltschaft wirft dem Mann vor, seinen Großvater im Februar des vergangenen Jahres heimtückisch ermordet zu haben. Den Ermittlungen zufolge hat der Enkel seinen Großvater besucht haben, um ihn um Geld zu bitten. Als sich der 84-Jährige weigerte, dem Enkel Geld zu geben, soll dieser so wütend geworden sein, dass er von hinten mit dem Fleischklopfer auf den Kopf seines Großvaters einschlug. Das Opfer kam durch mindestens 25 Schläge zu Tode. Das Landgericht hat drei Verhandlungstage angesetzt, das Urteil wird am kommenden Montag (10. Mai) erwartet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare