Bayern arbeiten 9,7 Milliarden Stunden

München - Bayerns Erwerbstätige haben einen neuen Rekord aufgestellt. Im Vergleich zum Jahr 2010 erhöhte 2011 keiner sein Arbeitsvolumen so stark wie der Freistaat.

Die bayerischen Erwerbstätigen haben im vergangenen Jahr rund 9,66 Milliarden Stunden gearbeitet. Damit sei das Arbeitsvolumen 2011 auf einen neuen Rekordwert gestiegen, teilte das Statistik-Landesamt am Dienstag mit. Die knapp 9,7 Milliarden bedeuten eine Steigerung von 222 Millionen Stunden im Vergleich zum Jahr 2010 (+ 2,4 Prozent). Im Freistaat habe sich das Arbeitsvolumen im Vergleich aller Bundesländer am stärksten erhöht, berichtete das Statistikamt. Deutschlandweit habe es 2011 eine Steigerung um 1,7 Prozent gegeben, in den alten Ländern (ohne Berlin) habe es ein Plus von 2,0 Prozent gegeben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare