Fund aus dem Zweiten Weltkrieg

Fliegerbombe in Unterföhring wird entschärft

+

München - Bei Bauarbeiten in Unterföhring ist am Dienstag eine amerikanische Fliegerbombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. 6000 Menschen müssen evakuiert werden.

Die Umgebung wurde ab Mittag geräumt, 6000 Menschen sollten die umliegenden Büro- und Gewerberäume bis etwa 17.30 Uhr verlassen. Die in der Nähe der Fundstelle liegenden Fernsehsender waren nicht betroffen, wie die Polizei erklärte. Dennoch schickten einige große Firmen ihre Mitarbeiter bereits ab Mittag in den verfrühten Feierabend. Die Entschärfung der Bombe sollte am Abend um 18.00 Uhr starten. „Bis um 19 Uhr werden wir voraussichtlich mit allem durch sein“, sagte ein Feuerwehrsprecher. Die Entschärfung sei „völlig unproblematisch“, sagte ein Polizeisprecher.

dpa

Meistgelesene Artikel

Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

München - Für die weitere künstliche Ernährung seines unheilbar kranken und dementen Vaters bekommt ein Sohn keinen Schmerzensgeld. Die Klage wurde …
Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare