Flucht nach Messerangriff endet auf A9

Gera - Die Flucht eines 51-Jährigen nach einem blutigen Streit mit seiner Ehefrau ist am Freitag auf der Autobahn A9 Richtung Nürnberg zu Ende gegangen.

Wie die Polizei mitteilte, hatte der Mann bei einer Auseinandersetzung im thüringischen Hundhaupten (Kreis Greiz) plötzlich ein Messer gezückt und seine Frau und einen 30-jährigen Mann niedergestochen. Beide mussten in ein Krankenhaus gebracht werden. Der Messerstecher flüchtete im Auto. Kurz nach der Landesgrenze zu Bayern wurde er bei einem Unfall verletzt. Da erzählte er den Polizisten von der Bluttat. Inzwischen wurde Haftbefehl erlassen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare