Bei Polizeikontrolle abgehauen

18-Jähriger flieht und landet in Wassergraben

Neumarkt in der Oberpfalz/Regensburg - Ein betrunkener 18-Jähriger ist in der Nacht zum Donnerstag im oberpfälzischen Neumarkt auf der Flucht vor der Polizei im Wassergraben gelandet.

Wie die Polizei in Regensburg mitteilte, wollten die Beamten den jungen Mann und drei Mitfahrer kontrollieren, weil bei dem Auto das hintere Kennzeichen fehlte. Statt anzuhalten, sei der 18-Jährige weitergefahren.

Wenig später kam er nach links von der Straße ab, durchbrach ein Geländer und prallte frontal gegen eine Mauer. Anschließend rutschte das Auto rückwärts in den Wassergraben. Der Fahrer und seine drei Begleiter im Alter von 17 und 18 Jahren wurden leicht verletzt. Ein Alkoholtest beim Fahrer habe einen Wert von rund 1,5 Promille ergeben.

dpa

Rubriklistenbild: © AP

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare