Polizei erschießt das Tier

Kuh flüchtet vor Metzger

+

Amberg - Eine Kuh ist am Freitag vor ihrem Metzger geflüchtet. Genützt hat es ihr nichts: Die Polizei erschoss das Tier.

Eine Kuh hat auf der Flucht vor dem Metzger die Polizei in der Oberpfalz zwei Stunden in Atem gehalten. Das Tier war am Freitag in Hahnbach (Landkreis Amberg-Sulzbach) vor dem Schlachtmesser davongerannt, wie die Polizei mitteilte.

Nachdem der Metzger das Rind nicht einfangen konnte, hatte sich eine Streifenbesatzung auf die Suche gemacht. In der mehrere Kilometer entfernten Ortschaft Ammersricht bei Amberg wurde das erschöpfte Tier in einem Garten entdeckt. Weil die Gefahr bestand, dass die Kuh auf die nahe gelegene Bundesstraße 299 oder eine Bahntrasse laufen könnte, erlegten die Beamten die Kuh mit einem gezielten Schuss.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare