Hilfestellung für Asylbewerber

Flüchtlings-App "Ankommen" 135.000-mal heruntergeladen

+
App "Ankommen" für Flüchtlinge in Deutschland.

Nürnberg - Die Smartphone-App "Ankommen" für Asylbewerber ist, laut Bundesamt für Migration, gut drei Monate nach ihrem Start fast 135 000-mal heruntergeladen worden.

Wie das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) am Mittwoch in Nürnberg mitteilte, wurde das kleine Programm zum 1. Mai aktualisiert und erweitert. Nun seien auch Informationen zum Asylpaket II der Bundesregierung eingepflegt. Außerdem wurden Texte zu den Themen Medien und Gesundheit ergänzt sowie weitere Kapitel im Deutsch-Sprachkurs.

Asylbewerber sollen durch die App Unterstützung beim Einleben in der Bundesrepublik erhalten. Die Anwendung kombiniert Informationen über den Alltag in Deutschland mit einem Sprachkurs des Goethe-Instituts. Entwickelt haben das Programm Mitarbeiter des Bayerischen Rundfunks (BR). Die kostenlose App gibt es auf Deutsch, Englisch, Französisch, Arabisch und Farsi/Persisch. Sie kann auch offline verwendet werden.

"Ankommen"-App

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare