Bugrad knickt ein

Flugzeug kippt: 700.000 Euro Schaden

Friedrichshafen/Coburg - Ein zweimotoriges Flugzeug ist am Dienstag am Flughafen Friedrichshafen am Bodensee bei der Landung auf die Schnauze gekippt.

Der 51 Jahre alte Pilot aus Coburg und vier Passagiere blieben nach Polizeiangaben unverletzt. Es entstand ein Schaden von rund 700 000 Euro. Die achtsitzige Turbopropmaschine hatte bereits auf dem Rollfeld aufgesetzt. Während sie zur Parkposition sollte, knickte das Bugrad ein und die Maschine kippte auf die Landebahn. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei war die Abschleppvorrichtung vor dem Start nicht entfernt worden und verkeilte sich nach der Landung in einer Lampe.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare