Schiff rammt Brücke - Frau verletzt

+
Ein Frachtschiff fährt den Main-Donau-Kanal entlang, der am Dienstag vorübergehend gesperrt war.

Nürnberg - Auf dem Main-Donau-Kanal hat ein Frachtschiff eine Eisenbahnbrücke gerammt. Dabei wurde eine Frau verletzt. Die Schiffahrt wurde auf dem Kanal vorübergehend eingestellt.

Ein Frachtschiff hat auf dem Main-Donau-Kanal in Nürnberg eine Eisenbahnbrücke gerammt. Bei der Kollision rund fünfhundert Meter südlich der Schleuse Eibach sei eine zur Besatzung gehörende Frau verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag in Nürnberg mit. Der Schaden betrage mehr als 150 000 Euro.

Das Steuerhaus des Schiffes habe aus bislang ungeklärter Ursache nicht abgesenkt werden können und bei der Durchfahrt die Brücke gerammt, über die der Bahnverkehr nach Augsburg rollt. Eine Frau, die sich während der Kollision in dem Steuerhaus aufhielt, erlitt schwere Prellungen, sagte eine Polizeisprecherin. Sie war eingeklemmt worden und musste von der Feuerwehr befreit werden. Sie wurde zur Untersuchung in eine Krankenhaus gebracht.

Nach Angaben der Polizei kam der mainabwärts fahrende Frachter aus Kroatien und war mit mehr als 500 Tonnen Schwergut beladen. An der Eisenbahnbrücke konnten keine Schäden festgestellt werden, Zug- und Schiffsverkehr wurden nach vorübergehender Unterbrechung fortgesetzt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare