Frau (51) stürzt von Rad und stirbt

+
Eine 51-Jährige strab bei einem Sturz mit dem Fahrrad. (Symbolbild)

Neuburg - Eine Radfahrerin ist in Neuburg tragisch gestürzt. Sie starb an ihren schweren Kopfverletzungen. Schrecklich: Den Unfall verursachte ihr Ehemann.

Tragischer Unfall einer Radfahrerin: Der eigene Ehemann ist einer 51 Jahre alten Frau in Neuburg an der Donau ins hintere Rad gefahren und hat damit deren tödlichen Sturz verursacht. Das Ehepaar war mit seinen Fahrrädern in der Stadt unterwegs. Beim Einbiegen von einer Straße in einen Radweg berührte der Mann das Hinterrad seiner vorausfahrenden Ehefrau, wie das Polizeipräsidium Oberbayern Nord am Donnerstag in Ingolstadt mitteilte. Die 51-Jährige verlor das Gleichgewicht und stürzte auf die Fahrbahn. Sie zog sich dabei derart schwere Kopfverletzungen zu, dass sie am späten Mittwochabend im Klinikum Ingolstadt starb.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion