Frau (55) stirbt nach Busunglück - Mann kämpft um sein Leben

Fürth - Der Busunfall in Fürth hat schwere Folgen: Eine Pariserin erlag ihren schweren Verletzungen. Ein 55-Jähriger aus Erlangen kämpft noch immer um sein Leben.

Nach einem schweren Busunfall in Fürth ist eines der Opfer am Montag gestorben. Eine 55-jährige Frau aus Paris erlag in einer Klinik ihren schweren Verletzungen. Ein ebenfalls 55-jähriger Mann aus Erlangen kämpft dort weiter um sein Leben. Wie die Polizei in Nürnberg mitteilte, ist die Unfallursache noch immer unklar. In der Nacht zum Sonntag war der Bus mit knapp 40 Fahrgästen bei dichtem Nebel in einer Linkskurve von der Fahrbahn abgekommen und gegen mehrere Bäume geprallt. 18 Menschen wurden dabei verletzt, die beiden 55-Jährigen schwer. Der Reisebus war als Schienenersatzverkehr eingesetzt worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare