Auf der Flucht festgenommen

Frau (61) tot aufgefunden - Ex-Mann gefasst

Weiden - Am Freitag war in einer Wohnung in Weiden eine Frau (61) mit Kopfverletzungen tot in ihrer Wohnung gefunden worden. Jetzt schnappte die Polizei einen Tatverdächtigen - ihren Ex-Mann.

Nach der Tötung einer 61-jährigen Frau in Weiden in der Oberpfalz ist ihr Ex-Ehemann unter dringendem Tatverdacht festgenommen worden.

Wie Staatsanwaltschaft und Polizei mitteilten, hatte ein zunächst unbekannter Anrufer am Freitag früh gegen 06.00 Uhr über Notruf mitgeteilt, dass eine tote Person in einer bestimmten Wohnung in Weiden liege. Eine Polizeistreife fand dort die tote Frau mit Kopfverletzungen.

Inzwischen wurde ermittelt, dass der Anrufer, der sich von einer Tankstelle in Regensburg aus gemeldet hatte, der 63 Jahre alte ehemalige Partner der Frau war und dass er mit ihrem Auto unterwegs war. Der Flüchtige wurde am Mittag in München in einer Tiefgarage gefasst. „Die Hintergründe zu der Tat liegen bis dato noch völlig im Dunkeln“, teilten die Ermittler mit.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion