Am Bahnübergang in Lindau

Frau (77) vom Zug erfasst und getötet

Lindau - Obwohl die Schranken an einem Bahnübergang in Lindau schon geschlossen waren, wollte eine Frau die Gleise überqueren. Ein Zug erfasste und tötete sie.

Ein 77-jährige Frau ist am Dienstag in Lindau von einem Zug erfasst und getötet worden. Sie habe einen Bahnübergang überqueren wollen, obwohl die dortigen Halbschranken bereits heruntergelassen waren, teilte das Polizeipräsidium in Kempten mit. Trotz einer Schnellbremsung hatte der Zugführer den Unfall nicht mehr verhindern können. Die 30 Insassen des Zuges blieben unverletzt, mussten ihre Fahrt aber wegen der Unfallaufnahme mit einem Ersatzbus fortsetzen. Die Identität der Frau aus Bregenz (Österreich) konnte erst über ihre registrierte Fahrradnummer ermittelt werden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare