Polizeieinsatz in Neuburg/Donau

Frau zückt bei Familienstreit Messer

Neuburg/Donau - Bei einem Familienstreit in Neuburg/Donau hat eine 42-jährige Frau ein Messer gezückt. Zum Glück hat sie ihren Lebensgefährten und dessen Tochter nur leicht verletzt.

Bei einem Streit am Freitagabend in der gemeinsamen Wohnung in Neuburg/Donau gerieten ein 54-Jähriger und seine 42-jährige Lebensgefährtin aneinander. Dabei benutzte die Frau nach Angaben des Mannes und seiner anwesenden Tochter ein Messer.

Der Mann und das Mädchen überwältigten die 42-Jährige und verständigten die Polizei.

Bei der Auseinandersetzung erlitt die Beschuldigte leichte Verletzungen. Das Mädchen erlitt eine leichte Schnittwunde an der Hand. Der Mann blieb bis auf wenige Kratzer unverletzt.

Der Kriminaldauerdienst der Kripo Ingolstadt übernahm noch am Abend die Ermittlungen.

Nach derzeitigem Ermittlungsstand geht die Staatsanwaltschaft Ingolstadt von einer gefährlichen Körperverletzung aus. Gegen die 42-Jährige wurde deswegen Antrag auf Haftbefehl gestellt. Sie wurde nach Polizeiangaben am Samstag beim zuständigen Ermittlungsrichter in München vorgeführt.

mm

Meistgelesene Artikel

Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

München - Für die weitere künstliche Ernährung seines unheilbar kranken und dementen Vaters bekommt ein Sohn keinen Schmerzensgeld. Die Klage wurde …
Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare