Ermittler vermuten Verbrechen

Frauenleiche in Niederbayern: Schussverletzung

Neustadt an der Donau - Nach dem Fund einer Frauenleiche in Niederbayern gehen die Ermittler von einem Tötungsdelikt aus. „Nach dem Obduktionsergebnis kann jedoch auch ein Suizid nicht gänzlich ausgeschlossen werden“, sagte Theo Ziegler von der Staatsanwaltschaft Regensburg.

Die Leiche der 58-Jährigen war am Montag in ihrer Wohnung in Neustadt an der Donau (Landkreis Kelheim) von ihrem Vater gefunden worden. Nach Angaben der Rechtsmedizin war die Frau an einer Schussverletzung gestorben. Weitere Details nannte die Staatsanwaltschaft nicht.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare