Frostschutzmittel explodiert: Mann stirbt

Zwiesel/Straubing - Bei einer Explosion im niederbayerischen Zwiesel (Landkreis Regen) ist am Mittwoch ein 56 Jahre alter Arbeiter ums Leben gekommen. Wie es zu dem Unglück kommen konnte, ist noch rätselhaft:

Er war gerade dabei, ein Frostschutzmittel aus einem 200-Liter-Fass abzulassen, als das Fass plötzlich explodierte. Das teilte die Polizei in Straubing mit.´

Der Mann kam ins Krankenhaus, wo er an seinen schweren Verletzungen starb. Warum das Fass in die Luft flog, blieb zunächst unklar. Die Kriminalpolizei übernahm die Ermittlungen, konnte ein Fremdverschulden aber nach ersten Ermittlungen ausschließen.

lby

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare