Fünf Verletzte bei Frontalzusammenstoß

+
Fünf Menschen wurden bei dem Unfall nahe Sonthofen verletzt.

Sonthofen - Fünf Menschen sind am Dienstagabend bei einem frontalen Zusammenstoß zweier Autos in der Nähe von Sonthofen verletzt worden, drei davon schwer.

Wie das Polizeipräsidium in Kempten mitteilte, übersah ein 65 Jahre alter Autofahrer den fließenden Verkehr, als er in Richtung Oberstdorf auf die Bundesstraße 19 bog. Ein Wagen mit vier Urlaubern aus Nordrhein- Westfalen wich ihm aus und kollidierte mit einem entgegenkommenden Auto einer 24 Jahre alten Frau.

Sie wurde ebenso wie zwei der Urlauber bei dem Zusammenstoß schwer verletzt. Zunächst hatte die Polizei von lediglich zwei Schwerverletzten gesprochen. Der mutmaßliche Unfallverursacher blieb unverletzt. Die B19 war knapp vier Stunden bis gegen Mitternacht komplett gesperrt. Nach Angaben der Polizei entstand bei dem Unfall ein Sachschaden in Höhe von rund 50 000 Euro.

lby

Meistgelesene Artikel

Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Rohrbach - Tragischer Unfall im Landkreis Pfaffenhofen: Ein Müllmann ist gestorben, nachdem er zwischen einem Auto und dem Mülllaster eingequetscht …
Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare