Langer Stau auf A3

Fünf Verletzte bei Unfall mit Reisebus

Geiselwind - Bei einem Reisebus-Unfall auf der Autobahn 3 in Unterfranken sind am Samstag fünf Menschen verletzt worden. Die Ski-Gruppe war auf der Reise ins Pitztal.

Der Bus mit 43 Insassen war am frühen Morgen auf dem Weg in den Skiurlaub im Zillertal, als der Fahrer nach eigenen Angaben einem Reh ausweichen musste. Wie die Polizei mitteilte, verlor der Fahrer wegen des Ausweichmanövers die Kontrolle über das Fahrzeug. Der Bus rutschte nahe Geiselwind (Landkreis Kitzingen) in den Straßengraben. Vier Passagiere und der zweite Busfahrer, der gerade eine Pause eingelegt hatte, kamen mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Während der Bergungsarbeiten bildete sich ein 19 Kilometer langer Stau. Die Polizei schätzt den Sachschaden auf rund 25 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare