Weil er den Notruf testen wollte

Fünfjähriger löst Großeinsatz aus

Weiden - Er hatte wohl etwas zu genau beim Thema "Notruf" aufgepasst: Ein fünf Jahre alter Bub löste einen Großeinsatz in einem Kindergarten in Weiden aus.

Nach Angaben der Polizei vom Freitag hatte der Kleine am Vortag Alarm geschlagen und einen Brand gemeldet. Dann legte der Fünfjährige sofort wieder auf. Als die Einsatzkräfte wenig später am Kindergarten eintrafen, war zum Glück alles in bester Ordnung. Rasch stellte sich heraus, dass der Kleine wohl einen Praxistest vornehmen wollte. Im Kindergarten sei erst kürzlich das Thema Notruf behandelt worden, berichtete die Polizei. Daher habe sich der Fünfjährige das Handy einer Erzieherin geschnappt und den Notruf ausgelöst.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare