Fußballer verunglückt - elf Verletzte

Schwarzenfeld/Regensburg - Eine 14-köpfige Fußballmannschaft ist bei einem Autounfall in der Oberpfalz verunglückt. Das Team war auf dem Heimweg von einem Fußballspiel.

Wie die Polizei am Sonntag in Regensburg mitteilte, wurden am Samstagabend elf der jungen Sportler im Alter zwischen 16 und 25 Jahren verletzt. Drei von ihnen waren am Sonntag weiterhin zur Behandlung im Krankenhaus. Ihre Mannschaftskollegen konnten bereits entlassen werden.

Die Mannschaft aus dem Landkreis Cham war mit einem Kleinbus und einem weiteren Auto auf dem Heimweg von einem Fußballspiel. Der 21-jährige Fahrer des voranfahrenden Autos verpasste einen Abzweig und wendete deshalb auf der Straße nahe Schwarzenfeld im Kreis Schwandorf. Der 25-jährige Fahrer des hinter ihm fahrenden Kleinbusses konnte nicht mehr ausweichen und stieß mit dem Auto zusammen. Die vier Fußballer, die im Auto saßen, sowie sieben Mannschaftskollegen im Kleinbus wurden teils schwer verletzt. Es entstand ein Schaden von rund 30 000 Euro.

dpa

Meistgelesene Artikel

Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

München - Für die weitere künstliche Ernährung seines unheilbar kranken und dementen Vaters bekommt ein Sohn keinen Schmerzensgeld. Die Klage wurde …
Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare