Unfall in Unterfranken

Fußgänger von Auto erfasst und tödlich verletzt

Motten - Tödlicher Unfall in Unterfranken: Ein Fußgänger (42) ist am Donnerstagmorgen in Motten (Landkreis Bad Kissingen) bei einem Verkehrsunfall gestorben.

Der 42-Jährige, der sein Fahrrad am Straßenrand in Fahrtrichtung schob, wurde etwa 200 Meter nach einer Kuppe vom Auto erfasst und über die Windschutzscheibe geschleudert. Er starb noch am Unfallort.

Ersten Erkenntnissen der Polizei zufolge hatten entgegenkommende Autofahrer den Gegenverkehr per Lichthupe auf den dunkel gekleideten Fußgänger aufmerksam gemacht. Auch der 55-jährige Fahrer des Unfallwagens dürfte seine Geschwindigkeit laut Polizei anschließend verringert haben. Ein Sachverständniger wurde hinzugezogen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare