Bei Forchheim

Fußgänger wird von Zug erfasst und stirbt

Igensdorf - Ein 65-Jähriger ist an einem beschrankten Bahnübergang im oberfränkischen Igensdorf (Landkreis Forchheim) von einem Zug erfasst und getötet worden.

Eine Polizeisprecherin sprach von einem „tragischen Unfall“. Obwohl die Schranken an dem Bahnübergang unten gewesen seien und das Warnlicht rot geblinkt habe, sei der Fußgänger am Samstag an den Hindernissen vorbei auf die Gleise gelaufen. Warum der Mann die Warnung ignoriert hatte, war zunächst nicht bekannt. Fahrgäste in dem Regionalzug wurden nicht verletzt. Die Bahnstrecke blieb mehrere Stunden gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Mutter und Kind (7) ermordet - war es der Exfreund?

Eching am Ammersee - Nach dem Mord an einer Frau und deren siebenjährigem Sohn aus dem oberbayerischen Eching am Ammersee hat die Staatsanwaltschaft …
Mutter und Kind (7) ermordet - war es der Exfreund?

Ehepaar tot: Obduktion bestätigt Suizid-Verdacht

Rottach-Egern - Zwei Menschen sind bei einem Familiendrama in Rottach-Egern am Tegernsee ums Leben gekommen. Die Obduktion der Leichen hat jetzt den …
Ehepaar tot: Obduktion bestätigt Suizid-Verdacht

Gift-CDs, IS-Drohbriefe? So schüren Fake-News den Hass

München - Vergiftete Koran-CDs in Briefkästen: Das ist die neueste, aber längst nicht die einzige Falschmeldung, die in München und Umland kursiert. …
Gift-CDs, IS-Drohbriefe? So schüren Fake-News den Hass

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion