Gaunerpärchen prellt Rentnerin um 27 000 Euro

Würzburg - Ein Gaunerpärchen hat eine Rentnerin in Würzburg um 27 000 Euro gebracht. Nach Angaben der Polizei vom Donnerstag rief eine Frau bei der betagten Dame an und gab sich als ehemalige Arbeitskollegin aus.

Sie erklärte, sie benötige das Geld für den Kauf einer Eigentumswohnung. Im Glauben, einer alten Kollegin zu helfen, ging die Frau zur Bank und hob den Betrag ab. Nach mehreren Telefonaten übergab sie die 27 000 Euro schließlich einem angeblichen Mitarbeiter eines Notariats, in dem der Wohnungskauf abgewickelt werden sollte. Erst nachdem ihre Arbeitskollegin nicht wie vereinbart anschließend zu ihr kam, merkte die Rentnerin, dass sie einem Schwindel aufgesessen war. Für eine gezielte Fahndung nach dem etwa 40 Jahre alten Geldboten war es nach Angaben der Polizei aber zu spät.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare