Gefangener randaliert: Haftzelle unter Wasser

Stein/Nürnberg - Er zerfetzte die Matratze, verstopfte die Toilette und setzte die ganze Zelle unter Wasser: Die Beamten der Polizeiinspektion Stein bei Nürnberg bekamen es mit einem äußerst widerspenstigen Gefangenen zu tun.

Wie die Polizei Nürnberg am Mittwoch mitteilte, war der 48-Jährige zur Ausnüchterung in die Zelle gekommen. Ein Mitbewohner hatte die Beamten informiert, weil der Mann stark betrunken war und regungslos in der Wohnung gelegen hatte.

Nach Eintreffen der Polizei und des Rettungsdienstes kam er wieder zu Bewusstsein und wurde zunehmend aggressiv. Die Polizisten wussten sich nicht anders zu helfen; sie fesselten den Mann und brachten ihn am Dienstag in die Zelle. Dort randalierte er weiter.

Er zerstörte die Matratze und flutete den ganzen Raum, da er die Toilette verstopfte und die Spülung betätigte. Später beruhigte sich der 48-Jährige zwar und konnte freigelassen werden, muss nun aber für den entstandenen Schaden in der Haftzelle zahlen und sich einer Anzeige wegen Sachbeschädigung stellen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare