Kuriose Falschfahrer-Begründung

Frau verlässt sich auf Navi: Geisterfahrt!

Stockstadt - Eine 60-jährige Autofahrerin ist rund acht Kilometer in falscher Richtung auf einer Bundesstraße gefahren - weil sie sich auf die Anweisungen ihres Navigationsgerätes verlassen hat.

Ein Navigationsgerät soll schuld daran gewesen sein, dass eine Frau etwa acht Kilometer lang als Falschfahrerin auf einer Bundesstraße unterwegs gewesen ist. Dies zumindest sagte die Frau der Polizei, als sie am Samstag bei Stockstadt (Kreis Aschaffenburg) von den Beamten abgefangen wurde.

Die Geisterfahrerin, die mit drei Mitfahrern unterwegs war, hatte schließlich selbst gemerkt, dass sie falsch fuhr und die nächste Ausfahrt angesteuert. Währenddessen waren mehrere Notrufe bei der Polizei eingegangen. Zu einem Unfall ist es nicht gekommen.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

dpa

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare