Unfall nahe Kulmbach

Geisterfahrerin streift Lastwagen

Kulmbach - Eine 22 Jahre alte Autofahrerin ist auf einer Bundesstraße nahe Kulmbach auf die Gegenfahrbahn geraten. Dort streifte sie einen LKW - und prallte gegen die Mittelleitplanke.

Vergleichsweise glimpflich ist ein Unfall mit einer jungen Falschfahrerin auf der Bundesstraße 289 bei Kulmbach ausgegangen. Die 22-Jährige geriet am späten Donnerstagabend mit ihrem Auto an einer Stelle auf die Gegenfahrbahn, an der die Bundesstraße vierspurig wird. Dort streifte sie nach Angaben eines Polizeisprechers einen Lastwagen.

Das Auto prallte gegen die Mittelleitplanke und blieb auf der Straße liegen. Ein anderer Fahrer sah es zu spät und konnte mit seinem Wagen nicht mehr ausweichen. Bei dem Zusammenstoß erlitt der 20-Jährige leichte Verletzungen. Angehörige brachten ihn ins Krankenhaus.

Die Geisterfahrerin und ihr 24-jähriger Mitfahrer blieben unverletzt. Wie der Polizeisprecher sagte, geriet die Frau möglicherweise aus Unachtsamkeit auf die Gegenfahrbahn.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

München - Für die weitere künstliche Ernährung seines unheilbar kranken und dementen Vaters bekommt ein Sohn keinen Schmerzensgeld. Die Klage wurde …
Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare