Gekenterter Kajakfahrer tot geborgen

Bamberg/Bayreuth - Ein gekenterter Kajakfahrer ist am Sonntag in Bamberg tot aus der Regnitz geborgen worden. Das Boot des 77-Jährigen war am 29. April unvermittelt umgekippt.

Der Mann hielt sich nach Zeugenaussagen zunächst noch am Rumpf seines Kajaks fest und drehte es wieder um. Nach Angaben der Polizei in Bayreuth füllte sich das Boot dabei offensichtlich mit Wasser und tauchte mit dem Bug senkrecht in den Fluss. Der 77-Jährige rutschte ab und ging unter.

Eine anderer Kajakfahrer sprang ins Wasser, um den Mann zu retten. Seine Tauchversuche blieben jedoch ebenso ohne Erfolg wie der Einsatz der Rettungsdienste. Am Sonntagmittag entdeckte ein Tretbootfahrer die Leiche am Ufer des Flusses.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare