Betrunken ohne Führerschein gefahren

Mit geklauten Auto in Graben gerutscht

Weihenzell - Ein betrunkener 24-Jähriger ohne Führerschein ist in der Nacht zu Montag mit einem gestohlenen Auto in einen Straßengraben gerutscht. Die Spritztour endete im Gefängnis.

Der junge Eisenacher, der in Weihenzell nahe Ansbach in einem angemieteten Zimmer wohnte, hatte sich das Auto seines Vermieters „geliehen“ - allerdings ohne dessen Wissen. Nachdem er in den Graben gerutscht war, holte er sich Unterstützung im Nachbardorf. Doch sein Helfer erkannte das Auto und informierte die Polizei. Die stellte nach eigenen Angaben bei dem 24-Jährigen einen Alkoholwert von mehr als einem Promille fest - und entdeckte, dass gegen ihn mehrere Haftbefehle vorliegen. Die Spritztour endete deshalb im Gefängnis.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare