Internetportal muss Zahnarzt-Bewertung löschen

+
Ein Zahnarzt darf sich freuen: Eine negative Internet-Bewertung über seine Arbeit muss gelöscht werden.

Nürnberg - Als fachlich inkompetent ist ein Zahnarzt auf einem Internetportal bewertet worden. Nach einer Entscheidung des Landgerichts Nürnberg-Fürth muss die Bewertung nun gelöscht werden.

Eine negative Internet-Bewertung über die Arbeitsqualität eines Zahnarztes muss nach einer Entscheidung des Landgerichts Nürnberg-Fürth gelöscht werden. Die Zivilkammer habe der Unterlassungsklage des Zahnmediziners aus dem Großraum Nürnberg vorläufig stattgegeben, sagte Justizsprecher Thomas Koch am Dienstag.

Der Kläger hatte sich dagegen zur Wehr gesetzt, von einem anonymen Patienten in einem Internetportal als fachlich inkompetent und vorrangig an eigenen wirtschaftlichen Interessen orientiert dargestellt zu werden. Der Internetprovider hatte bereits angekündigt, im Falle einer Niederlage ein Hauptsacheverfahren betreiben zu wollen.

dpa/ lby

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare