Tod von Geschäftsfrau weiter ungeklärt

+
Die Spurensicherung bei der Arbeit am Tatort in Nürnberg.

Nürnberg - Zwei Tage nach dem gewaltsamen Tod einer 76 Jahre alten Geschäftsfrau in Nürnberg hat die Polizei weiter keine Ergebnisse zu Täter, Tathergang und Motiv.

Bislang seien zudem kaum Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen, sagte ein Polizeisprecher am Montag in Nürnberg. Über Details sowie die genaue Todesursache der Inhaberin eines Lotto-Geschäftes, die laut Obduktion erwürgt oder erdrosselt worden war, machte die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen keine Angaben: “Alles weitere ist Täterwissen, das machen wir nicht öffentlich.“

Fotos vom Tatort

Nürnberg: Tote Frau in Lottogeschäft gefunden

Die Inhaberin eines Lotto-Geschäftes war am Samstagmorgen nach einen anonymen telefonischen Hinweis tot in ihrem Laden gefunden worden.Bislang ist unklar, wer der anonyme Anrufer war und ob er mit der Tat direkt etwas zu tun hat.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare